Update Corona 24.3.20

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)

Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Bekanntmachung
des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20.03.2020, Az. Z6a-G8000-2020/122-98

Frau Dr. Mutert, Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, teilt uns dazu mit: „Als wichtigste Konsequenz für die Hospizvereine und die stationären Hospize ergibt sich daraus ein Verbot der Arbeit der ehrenamtlichen Hospizhelfer in der direkten persönlichen Sterbebegleitung. Das gilt sowohl in der eigenen Häuslichkeit der sterbenden Menschen, als auch im stationären Hospiz. Hospizhelfer müssen sich auf Telefon, Skype, Online-Kontaktaufnahmen konzentrieren und auf diese Weise versuchen, den Kontakt mit den von ihnen begleiteten Menschen aufrechterhalten und ihnen und ihren Familien auf diese Weise so gut wie möglich beizustehen. –

———————————————————————–

Aufruf an die Mitglieder des Hospizverein Ingolstadt und alle, die uns helfen wollen!

Die Coronavirus Pandemie stellt uns vor außergewöhnliche Herausforderungen, vor allem als Gesellschaft.

Nur gemeinsam und in Verbundenheit können wir diesen entgegentreten. Es ist unsere Aufgabe, auch jetzt mit Zuversicht in die Zukunft zu blicken.

Für den Betrieb des Elisabeth Hospizes und die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen im Elisabeth Hospiz Ingolstadt und zur Unterstützung unser haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, bitten wir alle Mitglieder um Mithilfe.

Daher rufen wir alle Mitglieder mit einer medizinischen Ausbildung auf, die bereit sind, uns bei dieser Herausforderung zu unterstützen, sich an uns zu wenden. Ebenso werden auch Helfer in der Pflege, der Hauswirtschaft und zusätzlich Personen mit Führerschein für notwendige Fahrdienste (Fahrzeug, VW-Bus vorhanden) benötigt. Selbstverständlich werden Sie vor Ort von kompetenten Fachkräften eingewiesen.

Jede helfende Hand ist wertvoll.

Wir alle hoffen natürlich, dass unsere Einrichtung nicht in diese Situation kommt, wollen aber dennoch für einen möglichen Notfall gerüstet sein, um den Betrieb aufrecht erhalten zu können.

Ein herzliches Vergelt’s Gott schon mal im Voraus all denen, die uns Ihre Unterstützung zusagen.

Unsere Erreichbarkeit:

Elisabeth Hospiz Ingolstadt  Tel.: (0841) 88 55 56 10

Mail:  info@hospizverein-in.de oder tina.Lamprecht@hospiz-ingolstadt.de

          

Hospizverein Ingolstadt

Yvonne Braun: 0160-76 37 822

Iris Modl: 0160- 76 37 881

Dr. Christoph Riedel 0171-23 711 89

         

Dr. Jens R. Böhm (1. Vorsitzender) 0171-40 46 664

———————————————————————–

Corona-Virus: 

Informationen zum Schutz unserer Patienten, Trauernden und unserer Mitarbeiter

Die Verbreitung des Corona-Virus stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Selbstverständliche Lebensgewohnheiten werden unterbrochen und viele Gewohnheiten verlangen nach kluger Anpassung an die sich stetig verändernde Lage.

Auch die Beratung und Begleitung schwerstkranker, sterbender und trauernder Menschen unterliegt den Einschränkungen im öffentlichen Leben.

Damit schützen wir die ehrenamtlich Begleitenden und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und versuchen damit, die Kontakt zu minimieren. Wir schützen dadurch vor allem auch die Betroffenen und deren Angehörige, die sich uns anvertrauen.

Das Hospizbüro stellt den Parteiverkehr ein.

Sie können aber jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen!

Sowohl wir als auch unsere Hospizbegleiter und Trauerbegleiter stehen für telefonischen Kontakt selbstverständlich weiterhin zur Verfügung und auch in besonderen Fällen zur Begleitung zu Hause und im Elisabeth Hospiz.

So erreichen Sie uns:

  • Tel: 0841 – 17111
  • Mail: info@hospizverein-in.de
  • Mo – Fr. von 9 – 16 h

Die Rufbereitschaft außerhalb der Bürozeiten ist wie immer geschaltet. 

Dr. med. Jens Böhm im Namen des Vorstandes und des Hospizbüros

 

 

Neu: Trauergruppe für Jugendliche !!

Informationen s. Kasten rechts

 

Zum Jahresbericht 2019 geht es hier:

Jahresbericht 2019 Hospizverein Ingolstadt

 

Hospizverein Ingolstadt e.V.

 

 

Aktuelles:

Preisverleihung der Aktion Teamgeist 2019 bei der Audi AG

Ein Film unserer Kindertrauer-Begleiterin Madlen Prechtl

1204_Audi_Teamgeist2019_DEUTSCH

——————————————————————————————————————–

Verleihung des Weißen Engels durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege an unsere Hospizbegleiterin Emilie Eichler

https://www.stmgp.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/weisser-engel/weisser-engel-laudationes-oberbayern/


Der Hospizverein Ingolstadt ist ein gemeinnütziger Verein. Wir möchten Menschen in Ingolstadt die Hospizarbeit in all ihren Formen nahebringen und als Unterstützung anbieten.

Getragen wird die Arbeit des Vereins von der Idee, Menschen auf ihrem Weg durch schwerste Krankheit, durch Trauer und Sterben zu begleiten. Sterbebegleitung bedeutet zu unterstützen und die Hoffnung für Betroffene, Zufriedenheit zu finden.

… und dann fängt dich jemand auf

Image Film (zum 20-jährigen Bestehen des Hospizvereins Ingolstadt 2013)

»Sterben ist kein Zeitpunkt, kein Augenblick.
Sterben ist ein Weg, der viele Formen annehmen kann.
Einen der Wege muss jeder von uns gehen.«

– unbekannter Verfasser

Wir unterstützen auf diesem Weg

Helfen, das Leben trotz Krankheit, Sterben und Trauer in Würde zu gestalten, ist unser Auftrag. Wir schenken Ihnen Zeit und Zuwendung, versuchen Entlastung und Stärkung zu sein. Informationen dazu finden Sie auf den folgenden Seiten.

Die Spirale als Symbol

HV_Spirale

Begleitend auf dem Weg durch die Krise.